Jugend erkundet Welt der Mühlen

Mühle © Dr. Otto Schöffl

Das westliche Weinviertel war im vorigen Jahrtausend noch geprägt von zahlreichen Mühlen. Heute sind sie verfallen, zerstört oder zu Lagerräumen umfunktioniert.

Über diese Kulturgüter wurden viele Bildbänder veröffentlicht. Liebhaber dieser geschichtlichen Denkmäler sind in Mühlen-Vereinen aktiv und intensiv bemüht, diese Bauten zu erhalten und das Bewusstsein dafür zu verbessern. So ist auch der Verein ‚Kühle Mühle‘ um Dr. Otto Schöffl um dieses Kulturgut außerordentlich bemüht, sei es in der Initiierung der Mühlenakademie in Hollabrunn, der Errichtung von zwei Mühlendenkmäler oder der Veröffentlichung zahlreicher Bücher. Bei diesen zahlreichen Vorträgen zum Thema Mühlen fehlt jedoch die Jugend. Da jedoch eine gewisse Trendumkehr hin zu verstärkten Revitalisierungsbemühungen von Mühlen erkennbar ist, entstand die Idee, dass Schüler bzw. Jugendliche selbst ein Mühlenbuch erarbeiten. So werden im Rahmen des Projekts die Schüler und Schülerinnen der Kreativklassen der HLW Hollabrunn  mit Unterstützung aufgeschlossener Lehrer ein „Mühlenbuch“ erarbeiten.

mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr:
 2018 – 2019
Kategorie: natürliche
Kulturelles Erbe 
Förderschwerpunkt:
Erhaltung und Nutzung des kulturellen Erbes