Begrüßung und Verabschiedung in der 15. LEADER Vorstandssitzung

In der 15. LEADER Vorstandssitzung am 11.12.2017 haben wir Klara Dimmel (mit Blumenstrauß) in ihre Karenzzeit verabschiedet. Wir wünschen ihr dafür alles Liebe und Gute! Sie wird ab 08.01.2018 von unserer neuen Mitarbeiterin Hana Zvariková (ganz links) vertreten. Herzlich willkommen Hana! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! Bereits seit Ende Oktober ist Bettina Rothensteiner nach 2 Jahren Karenz wieder ins LEADER Team zurückgekehrt.

DIPLOMARBEITSBÖRSE – Nutzen Sie das Wissen von StudentInnen für Ihre Themen

,

Die Diplomarbeitsbörse www.diplomarbeitsboerse.info ist eine Online-Plattform mit Themen, die Studierende im Rahmen ihrer akademischen Abschlussarbeiten für niederösterreichische Gemeinden, Regionen, Vereinen und Unternehmen bearbeiten oder sie bringen selbst Themenvorschläge mit Kommunal- oder Regionalbezug ein. Die Inhalte reichen von

  • Regionalentwicklung in Niederösterreich,
  • Bedarfsanalyse für kommunale Investitionen, wie z.B. Tagesbetreuungsstätten, etc.
  • Architektonische Planungen für kommunalen Neu- oder Umbau
  • Marktanalysen für Investitionen oder neue Produkte
  • Veranstaltungs- und Marketingkonzepte, Machbarkeitsstudie
  • Alternative Nutzungsformen historischer Gebäude, z.B. im Ortskern etc.

Bisher eingebrachte Themen finden Sie auf dem Themenmarktplatz unter http://www.diplomarbeitsboerse.info/online-themenmarktplatz/

Nutzen Sie konkret die Lehrveranstaltung „Entwerfen“ an der TU Wien:
In dieser Lehrveranstaltung beschäftigen sich ArchitekturstudentInnen der Technischen Universität Wien mit realen Objekten und entwerfen neue Nutzungsmöglichkeiten. Das Ergebnis sind architektonische Modelle. Die Studierenden erarbeiten eine planliche Darstellung und ein Modell.

Gesucht werden leerstehende Objekte mit folgendem „Anforderungsprofil“:

* Leerstehende Gebäude oder in Kürze leerstehende Gebäude, wo die bisherige Nutzung nicht mehr möglich ist
* 3-5 leerstehende Gebäude auf unterschiedlichen Liegenschaften
* Die Nutzung soll weiter gefasst werden und ist kein MUSS!
* Dimension der Liegenschaft: keine Mindest- oder Maximalgröße. Unterschiedliche Objektgrößen sind wünschenswert, aber KEIN MUSS!
* Lage der zu bearbeitenden Leerstände: ideal ist es, wenn die Liegenschaften nicht zu weit auseinander liegen und im Idealfall fußläufig zu erreichen sind.

Weitere Kriterien:
1. zeitweilige Zugänglichkeit der Grundstücke (nach Vereinbarung)
2. eventuell vorhandene Planunterlagen (können auch schematischer oder vager Natur sein)
3. Eine Führung vor Ort ist für Anfang März 2018 geplant

* Allgemeiner Zeitplan:
Lehrveranstaltung im Sommersemester 2018 – Start im März 2018
Teilnahme der BürgermeisterInnen, in deren Gemeinde die Objekte entworfen/redesignt werden an der Zwischenkritik Anfang Mai 2018 sowie Teilnahme an der Endabgabe Ende Juni 2018.

Bild: Ein Beispiel aus einer Lehrveranstaltung ‚Entwerfen‘ – Aussicht im Weingarten

 

Detailplanung „Selbstbedienungs-Automaten für Direktvermarkter in der Region“

Die Rückmeldungen bisher zeigen, dass in unserer Region Interesse für Selbstbedienungsautomaten von Direktvermarktern aus der Region Weinviertel-Manhartsberg besteht. Das Projekt soll im Frühjahr 2018 als LEADER Projekt eingereicht werden. Zur Detailplanung muss noch das endgültige Sortiment, die letzten Standorte, die Befüller und die (Vor-)Finanzierung fixiert werden.

Nächster Workshop zur Detailplanung des Projektes „SB-Automaten in der Region“: 

Mittwoch, 24. Jänner, 18:00 Uhr in der Bezirksbauernkammer Hollabrunn, Sonnleitenweg 2a, 2020 Hollabrunn

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Folgende Standorte sind bislang vorgesehen:

HL WEST (Sitzendorf)
HL NORD (Schöngrabern)
HL BAHNHOF
HL OST (Ziersdorf)
Haugsdorf und Retz sind in Abklärung

Es soll zudem entschieden werden, ob eine Arbeitsgemeinschaft oder ein Verein gegründet werden soll und wer die Bestückung der Standorte Schöngrabern und Ziersdorf übernehmen könnte. Entsprechende Einstiegsgebühren bzw. Verkaufsfach-Gebühren sowie die Abwicklung werden bei diesem Projektstart-Treffen ebenfalls vorgestellt.

Nächstes Treffen der Bildungs-VertreterInnen am DI, den 30. Jänner 2018 um 19:00 Uhr am Heldenberg

Das nächste Treffen der Bildungs-Gemeinderäte und -Beauftragten findet am DI, den 30. Jän. 2018 um 19:00 Uhr im Sitzungssaal der Gemeinde Heldenberg, Wimpffen-Gasse 5, 3704 Kleinwetzdorf, statt. Auch diesmal laden Christian Schauhuber und Vizebgm. Annemarie Maurer wieder zu dem Treffen ein. Christoph Schönsleben vom FEN (Forum Erwachsenenbildung) moderiert das Treffen.

Im Wesentlichen werden folgende Inhalte diskutiert:

  • Aufbau der „Bildungsregion Weinviertel-Manhartsberg“ und Standortsuche: Aktueller Stand
  • „Der Job als Bildungsgemeinderat/Bildungsgemeinderätin“: Präsentation und Diskussion des „Handbuchs im Aufbau“
  • Erfahrungsaustausch

 

Zur Halbzeit der aktuellen Legislaturperiode ein Treffen der Bildungs-VertreterInnen aller Gemeinden des Bezirks statt, nämlich im ‚Armenhaus Wullersdorf‘ statt. Hintergrund dieses Treffens war die gegenseitige Information über aktuelle Aktivitäten in den Gemeinden und sowie das gemeinsame Überlegen gemeindeübergreifender Maßnahmen. Mit einer interessanten Führung über den Hauptplatz in die Kirche und abschließend in das Armenhaus verbesserten die TeilnehmerInnen gleich zu Beginn ihr regionales Wissen! 

Nach einem ersten Informationsaustausch präsentierte Renate Mihle, GF der LEADER Region, das aktuelle Projekt ‚Kommunale Bildung in der Bildungsregion Weinviertel-Manhartsberg‘. Dafür sollen bestehende Veranstaltungsräume, möglichst im Ortszentrum, mit guter Internetanbindung und entsprechender Infrastruktur ausgestattet werden, ein engagiertes Bildungsteam vor Ort sein und bestehende Bildungsveranstaltungen in den Gemeinden – mit Unterstützung der LEADER Region sowie dem ‚Marktplatz Bildung‘ des Landes NÖ – professionell beworben werden. Bei einem gemütlichen Glas Wein wurde abschließend noch über zukünftige Ideen in den einzelnen Gemeinden informiert.

AKTUELLES der Jugendvertreter-Plattform Weinviertel-Manhartsberg

Das nächste Treffen findet am DI, den 16. Jän. 2018 um 18:30 Uhr im Jugendtreff Hollabrunn, Josef-Weisleinstraße 9, 2020 Hollabrunn, statt!

Jugend Gemeinderäte und -Obleute tauschen sich aus, lernen voneinander und planen regionale Jugendprojekte!!! 

Um gemeindeübergreifende Projekte für die Jugend zu starten, braucht es eine Plattform um sich auszutauschen und Erfahrungen weiter zu geben. Deshalb veranstaltete die LEADER Region seit Ende 2016 bereits zahlreiche Workshops und Diskussionstreffen für Jugend-VertreterInnen der Region Weinviertel-Manhartsberg. Neben der Diskussion ihrer Bedürfnisse und Wünsche wurden neue Projekte angestoßen und Erfahrungen ausgetauscht. Es wurde auch konkrete Projektideen diskutiert und getüftelt was die Jugend in der Region benötigt.

Die Ideen bzw. konkrete Diskussionspunkte reichten vom Jugendshuttle zu Veranstaltungen und Sportangeboten über Aktivierung von Jugendtreffs bzw. Befragungen in Schulen bis zur übersichtlichen regionalen Jugend-Plattform mit Einträgen von Jugend-Events und Angeboten in der Region und Verbreitung mittels WhatsApp-Broadcast, etc.

Aktuell werden die Projekte Jugendshuttle und Jugend-Plattform in Arbeitsgruppen geplant. Bei Interesse bitte einfach melden im LEADER Büro unter 02952 302 60 – 5850 oder per Mail an office@leader.co.at oder im Jugendtreff Hollabrunn an preiser@menschen-leben.at.


Aktuelle Unterstützungsangebote des Landes

  • Alexandra Rehak von der Jugendinfo NÖ bietet kostenlos Vorträge mit Überblick sowie Details über die zahlreichen Gesetze, die bei einer Jugendveranstaltung in NÖ einzuhalten sind. Aktuelle Infos dazu gibt es auf www.jugendinfo-noe.at.
  • Auch der Verein Menschen.Leben vom Jugendtreff Hollabrunn unterstützt gerne mit Angeboten wie zum Beispiel ein Selbstverteidigungskurs, Beratung, etc. Anfragen an preiser@menschen-leben.at
  • Weiters können Jugendtreffs gefördert werden. Näheres dazu auf www.noe.gv.at/noe/Jugend/foerdung_Jugendtreff.html

 

Angebote der Katholischen Jugend 

Jugendgästehäuser – siehe http://haeuser.kjwien.at

Teilnahme am Projekt ZIELLOS aus Vorarlberg – siehe http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/jugend/organisation/outoftime/ziellos

Projekttage im Weinviertel – siehe https://www.weinviertel.at/jugendtourismus

Weinviertler Ideenpool – Denn die Entwicklung der Region liegt an uns!

Gleich drei Projekte werden von LEADER unterstützt, die alle eines zum Ziel haben:

==> Die LEADER Region mitzugestalten und zu entwickeln!

Auf den drei Online-Plattformen
Weinviertler Ideenpool, Diplomarbeitsbörse und die Bildungsdatenbank
finden Schüler, Studierende sowie engagierte Personen im westlichen Weinviertel Möglichkeiten für Kreativität, Engagement, Innovation und Weiterbildung.

Der Weinviertler Ideenpool:

„Du findest man sollte endlich …!

Du ärgerst dich immer über ….?

Es wäre doch so einfach, dass ….!“

Egal, wie verrückt oder dringend gebraucht, egal, wie klein oder groß, egal, wie schwierig umzusetzen oder schon fix fertig in der Schublade,

der Weinviertler Ideenpool freut sich über jede Idee! Jetzt Idee posten.


Die Diplomarbeitsbörse vermittelt und fördert praxisorientierte wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Gemeinde- und Regionalentwicklung. Wollten Sie schon längst ein Problem von einem Studenten oder einer Studentin bearbeiten lassen?! Sind sie vielleicht selbst Student/in und möchten gerne in der eigenen Region eine Masterarbeit schreiben?! Die Themen sind vielfältig und gehen von der Rekultivierung von Brachflächen, Historischer Themenweg durch das westliche Weinviertel, Positionierung der Bildungsregion Weinviertel-Manhartsberg oder alternative Nutzungsformen für leerstehende Gebäude.


Die Bildungsdatenbank

Unter dem Link www.bildungsangebote.at sind alle Weiterbildungsmöglichkeiten aus der Region sowie aus ganz Niederösterreich übersichtlich dargestellt. Von den großen, überregionalen Instituten bis zum lokalen Anbieter in unserer Gemeinde sind alle vertreten, die ganze Vielfalt der Themen steht für Sie bereit – zum lebenslangen Lernen in nächster Umgebung.

Neue Förderprojekte beschlossen!

Seit Beginn der neuen Förderperiode wurden über 865.000,– Euro LEADER Fördermittel für insgesamt 29 Projekte positiv vom Auswahlgremium beschlossen. Das schafft Investitionen in der Region in der Höhe von 1,5 Mio. Euro.

Mit einer Gesamtfördersumme von 227.480 € wurden in der letzten Sitzung vom LEADER Auswahlgremium 6 Projekte in den Bereichen Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Lebensqualität und Erwachsenenbildung positiv entschieden: 

  • Keller-Wohlfühlplätze in den Kellergassen im Pulkautal,
  • Winzer-Vermarktungs-/Kooperationsprojekt im Schmidatal,
  • zwei Projekte die das Weinviertel touristisch vermarkten,
  • Themenweg ‚Weinwandern‘ in Pulkau mit Mundartbegrieffen sowie das
  • Kreativfest 2017 und 2018 in Großreipersdorf/Retzerland.

Weitere Projekte, die mittels Umlaufbeschluss im Sommer 2017 genehmigt wurden:

  • Ortskernbelebung mit Festival Retz,
  • Jugendaustauschtreffen Österreich – Osteuropa in Seefeld-Kadolz und
  • Europäisches Jugendtreffen ‚Eurosmile‘ in Pulkau. 

Wir wünschen den Projektpartnern viel Erfolg bei der Umsetzung!