Weinviertler Ideenpool – Denn die Entwicklung der Region liegt an uns!

Gleich drei Projekte werden von LEADER unterstützt, die alle eines zum Ziel haben:

==> Die LEADER Region mitzugestalten und zu entwickeln!

Auf den drei Online-Plattformen
Weinviertler Ideenpool, Diplomarbeitsbörse und die Bildungsdatenbank
finden Schüler, Studierende sowie engagierte Personen im westlichen Weinviertel Möglichkeiten für Kreativität, Engagement, Innovation und Weiterbildung.

Der Weinviertler Ideenpool:

„Du findest man sollte endlich …!

Du ärgerst dich immer über ….?

Es wäre doch so einfach, dass ….!“

Egal, wie verrückt oder dringend gebraucht, egal, wie klein oder groß, egal, wie schwierig umzusetzen oder schon fix fertig in der Schublade,

der Weinviertler Ideenpool freut sich über jede Idee! Jetzt Idee posten.

 

Crowdfunding ist ein Thema, das zusehends auch für ländliche Regionen interessant wird, die LEADER Region Eisenstrasse hat einen hervorragenden Leitfaden zusammengestellt, in dem alle grundsätzlichen Fragen zu dieser Finanzierungsform behandelt werden: http://www.eisenstrasse.info/uploads/media/e_paper_Crowdfinanzierung_Eisenstrasse.pdf


Die Diplomarbeitsbörse vermittelt und fördert praxisorientierte wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Gemeinde- und Regionalentwicklung. Wollten Sie schon längst ein Problem von einem Studenten oder einer Studentin bearbeiten lassen?! Sind sie vielleicht selbst Student/in und möchten gerne in der eigenen Region eine Masterarbeit schreiben?! Die Themen sind vielfältig und gehen von der Rekultivierung von Brachflächen, Historischer Themenweg durch das westliche Weinviertel, Positionierung der Bildungsregion Weinviertel-Manhartsberg oder alternative Nutzungsformen für leerstehende Gebäude.


Die Bildungsdatenbank

Unter dem Link www.bildungsangebote.at sind alle Weiterbildungsmöglichkeiten aus der Region sowie aus ganz Niederösterreich übersichtlich dargestellt. Von den großen, überregionalen Instituten bis zum lokalen Anbieter in unserer Gemeinde sind alle vertreten, die ganze Vielfalt der Themen steht für Sie bereit – zum lebenslangen Lernen in nächster Umgebung.

DIPLOMARBEITSBÖRSE – Nutzen Sie das Wissen von StudentInnen für Ihre Themen

,

Die Diplomarbeitsbörse www.diplomarbeitsboerse.info ist eine Online-Plattform mit Themen, die Studierende im Rahmen ihrer akademischen Abschlussarbeiten für niederösterreichische Gemeinden, Regionen, Vereinen und Unternehmen bearbeiten oder sie bringen selbst Themenvorschläge mit Kommunal- oder Regionalbezug ein. Die Inhalte reichen von

  • Regionalentwicklung in Niederösterreich,
  • Bedarfsanalyse für kommunale Investitionen, wie z.B. Tagesbetreuungsstätten, etc.
  • Architektonische Planungen für kommunalen Neu- oder Umbau
  • Marktanalysen für Investitionen oder neue Produkte
  • Veranstaltungs- und Marketingkonzepte, Machbarkeitsstudie
  • Alternative Nutzungsformen historischer Gebäude, z.B. im Ortskern etc.

Bisher eingebrachte Themen finden Sie auf dem Themenmarktplatz unter http://www.diplomarbeitsboerse.info/online-themenmarktplatz/

Nutzen Sie konkret die Lehrveranstaltung „Entwerfen“ an der TU Wien:
In dieser Lehrveranstaltung beschäftigen sich ArchitekturstudentInnen der Technischen Universität Wien mit realen Objekten und entwerfen neue Nutzungsmöglichkeiten. Das Ergebnis sind architektonische Modelle. Die Studierenden erarbeiten eine planliche Darstellung und ein Modell.

Gesucht werden leerstehende Objekte mit folgendem „Anforderungsprofil“:

* Leerstehende Gebäude oder in Kürze leerstehende Gebäude, wo die bisherige Nutzung nicht mehr möglich ist
* 3-5 leerstehende Gebäude auf unterschiedlichen Liegenschaften
* Die Nutzung soll weiter gefasst werden und ist kein MUSS!
* Dimension der Liegenschaft: keine Mindest- oder Maximalgröße. Unterschiedliche Objektgrößen sind wünschenswert, aber KEIN MUSS!
* Lage der zu bearbeitenden Leerstände: ideal ist es, wenn die Liegenschaften nicht zu weit auseinander liegen und im Idealfall fußläufig zu erreichen sind.

Weitere Kriterien:
1. zeitweilige Zugänglichkeit der Grundstücke (nach Vereinbarung)
2. eventuell vorhandene Planunterlagen (können auch schematischer oder vager Natur sein)
3. Eine Führung vor Ort ist für Anfang März 2018 geplant

* Allgemeiner Zeitplan:
Lehrveranstaltung im Sommersemester 2018 – Start im März 2018
Teilnahme der BürgermeisterInnen, in deren Gemeinde die Objekte entworfen/redesignt werden an der Zwischenkritik Anfang Mai 2018 sowie Teilnahme an der Endabgabe Ende Juni 2018.

Bild: Ein Beispiel aus einer Lehrveranstaltung ‚Entwerfen‘ – Aussicht im Weingarten