IN 7 SCHRITTEN ZUM PROJEKT

Es gibt eine Idee, die unsere Region verbessern würde?
Was wären die nächsten Schritte?
Wäre die Idee überhaupt LEADER förderfähig?
Wie sieht es mit der Finanzierung und Partner aus?

Hier geht es in 7 Schritten zum Projekt!

WER KANN EINREICHEN?

Natürliche Personen
Juristische Personen
Ins Firmenbuch eingetragene Personengesellschaften und deren Zusammenschlüsse
Gemeinden

2. ERSTGESPRÄCH MIT LEADER MANAGEMENT

Erstes Beratungsgespräch mit der Leadermanagerin auf Basis des ausgefüllten Projektideenbogens. Dabei wird zunächst festgestellt, ob das Projekt in das Förderschema passt. Durch unsere jahrelange Erfahrung können wir helfen auch eventuelle Schwachstellen rasch auszumerzen.

Hier Beratungsgespräch ausmachen!

3. OFFIZIELLE EINREICHUNG

Wenn die Entwicklung abgeschlossen ist, wird das Projekt offiziell bei der LEADER Region Weinviertel Manhartsberg eingereicht. Die Einreichung beinhaltet eine Projektbeschreibung mit Zielen und Zwischenzielen sowie eine Kostenaufstellung.

Hier Formulare herunterladen!

4. PRÄSENTATION VOR DEM PROJEKTAUSWAHLGREMIUM

Das PAG besteht aus unabhängigen Interessenvertretern der Region und für eine transparente und objektive Auswahl verantwortlich. Das Projekt wird ca. 10 Minuten vorgestellt, dann hat das PAG die Möglichkeit Fragen zu stellen.

5. ENTSCHEIDUNG PAG

In der nächsten PAG-Sitzung werden in einem mehrstufigen Prüfverfahren zunächst die grundlegenden Bedingungen und die formale Antragstellung überprüft. Bei positiver Bewertung werden die Qualitätskriterien behandelt. Im Regionalen Projektbefund wird über die Förderhöhe und die Auflagen für Monitoring und Qualitätssicherung entschieden.

Hier Auswahlkritierien herunterladen

6. EINREICHUNG FÖRDERSTELLE

Jetzt leitet das LEADER-Büro den Antrag an die Förderstelle weiter. Bei positiver Bewilligung bekommt das Projekt den Titel „genehmigt“! Für die Projektinitiatoren bedeutet das, ab diesem Zeitpunkt sind Kosten für das Projekt anrechenbar.

Hier den Antrag herunterladen!

7. ZWISCHENZIELE UND LOS GEHT´S!

Als letzten Schritt werden mit uns noch Monitoring- und Evaluierungstermine vereinbart, dann geht es an die Umsetzung – Alles Gute!