Im Jahr 2018 wird seitens der Gemeinde Schrattenthal eine Generalsanierung der Europawarte in Auftrag gegeben. Es ist daher sinnvoll in diesem Zusammenhang rund um das heimliche Wahrzeichen der Gemeinde neue Akzente zu setzen und sich dem Thema Wanderwege in Kombination mit Bildung zu widmen. Im Rahmen des Projektes Marterlweg Waitzendorf wird die Geschichte der einzelnen Kapellen und Marterln erforscht und dokumentiert, die Marterln werden erhalten, bzw. teilweise wieder-/neu hergerichtet. Es wird ein Marterlweg mit drei Rundetappen entstehen. Eine Bewerbung des Weges erfolgt mittels Folder und Internet. Damit wird zur Bewusstseinsbildung der Kultur und Geschichte der Region anhand der Marterln, Kapellen und Europawarte beigetragen. Darüber hinaus wird ein freizeittouristisches Angebot für die Bevölkerung und Gäste der Gemeinde geschaffen.

Mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr: 2018 – 2019
Kategorie: Kulturelles Erbe
Förderschwerpunkt: Erhaltung und Nutzung des kulturellen Erbes

Neben der allseits bekannten landschaftlichen Schönheit, weist das westliche Weinviertel auch ein besonders hohes Maß an naturschutzfachlich wertvollen Schutzgütern auf. Viele Arten und Habitate sind hoheitsrechtlich und auf unterschiedlichen Ebenen unter Schutz gestellt. Dem Projekt geht ein Planungsprojekt vor, in dem die Kooperationspartner aus unterschiedlichen Bereichen eine starke Partnerschaft gewonnen haben und die Ziele des Hauptprojektes und Umsetzungsmaßnahmen entwickelt haben. Dies stellt die inhaltliche Qualität und erfolgreiche Realisierung des Projektes sicher.

Mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr: 2018-2020
Kategorie: Natur & Umwelt
Förderschwerpunkt: Natürliche Ressourcen

Bärlauch, Spargel, Kürbis, Erdäpfel, Zwiebel, Wild, … das sind nur einige von mehreren Produkten, für die das Weinviertel bekannt ist. Die Weinviertler Küche war schon immer von der saisonalen Reife der einzelnen Produkte geprägt. Auch innerhalb des Weinviertels gibt es unterschiedliche regionale Ausprägungen der Rezepte und Speisen. Gerade in der heutigen Zeit ist das Interesse der Konsumenten an heimischen Produkten und regionstypischer Küche höher denn je. Das Wissen über die Herkunft garantiert dem Konsumenten eine gewisse Sicherheit in Bezug auf gesunde Lebensmittel bzw. gesunde Ernährung. Für viele Menschen ist es auch ein Stück „Lifestyle“. Das Thema liegt im Fokus der Gesellschaft und voll im Trend.

mehr Infos

Förderstelle: Ecoplus
Umsetzungsjahr: 2017-2020
Kategorie: Tourismus
Förderschwerpunkt: Wertschöpfung

Der Tourismusverein Pulkau und Umgebung möchte Pulkau mit dem Begriff „Weinwandern“ etablieren und das Bewusstsein für dieses Kulturgut verbessern. Auf Wegen und Plätzen zwischen den Weingärten sollen Spaziergänger alte Mundartbegriffe rund um das Thema Weinbau finden. Damit soll ein zusätzlicher Anreiz zum Wandern geschaffen werden, gleichzeitig aber auch auf das Kulturgut Mundart und den Weinort Pulkau aufmerksam gemacht werden.

mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr: 2017
Kategorie: Kulturelles Erbe
Förderschwerpunkt: Erhaltung und Nutzung des kulturellen Erbes verbessern

Es sollen in jeder Kellergasse des Pulkautales (oder zumindest in je einer Kellergasse pro Gemeinde) Keller-Wohlfühl-Plätze entstehen. Damit möchte man vor allem den zahlreichen Radlern eine Möglichkeit bieten, sich zu laben und zu entspannen.
Diese Raststationen sollten einheitliche Kriterien aufweisen und auch einheitlich gekennzeichnet sein.
Gesucht werden in jeder Kellergasse Presshäuser mit einem Platz davor.

Weiterlesen

Leerstand von Gebäuden im Ortskern ist in niederösterreichischen Gemeinden ein zentrales Thema. Am Ortsrand werden neue Gebäude gebaut, der Ortskern stirbt aus. Die Gemeinde wird von außen als unattraktiv wahrgenommen und fällt als Betriebsstandort für Unternehmen oder neuer Lebensraum für Menschen eher nicht in die engere Wahl. Leerstand hat auch negative Auswirkungen auf die ansässige Bevölkerung. Weiterlesen