Das westliche Weinviertel wurde im vorigen Jahrtausend noch von zahlreichen Mühlen geprägt. Heute sind sie verfallen, zerstört oder zu Lagerräumen umfunktioniert.

Über dieses wertvolle Kulturgut wurden viele Bildbänder veröffentlicht. Liebhaber dieser geschichtsträchtigen Kulturgüter beschäftigen sich in Mühlen-Vereinen unter anderem aktiv mit Revitalisierungsmaßnahmen zur Erhaltung der Mühlen. Gleichzeitig wird auch versucht noch mehr Bewusstsein dafür in der Region zu schaffen. So ist auch der Verein ‚Kühle Mühle‘ unter Dr. Otto Schöffl um dieses Kulturgut außerordentlich bemüht. Durch ihn wurde die  Mühlenakademie in Hollabrunn gergründet, zwei Mühlendenkmäler errichtet und zahlreiche Bücher zum Thema ‚Mühlen‘ veröffentlicht. Im Rahmen des Projekts möchte man dieses Thema nun auch verstärkt den Jugendlichen näher bringen. Durch die gemeinsame Aufbereitung eines eigenen Mühlenbuchs soll den Schülern ein Einblick in die Welt der Mühlen ermöglicht werden. Dieses Buch wird gemeinsam von Schülern und Lehrern der HLW Hollabrunn entwickelt.

mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr:
 2018 – 2019
Kategorie: natürliche
Kulturelles Erbe 
Förderschwerpunkt:
Erhaltung und Nutzung des kulturellen Erbes