Schlagwortarchiv für: LEADER

Die Belebung der Ortszentren ist ein zentrales Thema der Weinviertler Dörfer. Auch der Hauptplatz der Marktgemeinde Göllersdorf braucht eine Neugestaltung, die den Anforderungen an resiliente, ökologische, technisch moderne Aufenthaltsqualitäten entsprechen wird.

im Rahmen des LEADER Projekts wird eine Entwurfsplanung gefördert, die sich entlang ökologischer und zeitgemäßer Maßstäbe orientiert.

Mehr Infos

Förderstelle: Ecoplus
Umsetzungsjahr: 2023
Kategorie: Gemeinwohl, Strukturen und Funktionen
Förderschwerpunkt: Die Belebung und Gestaltung von Ortskernen ist verbessert

Das Weinviertel soll DIE Ausflugsregion vor den Toren Wiens werden. Der Ausflugstourismus ist in Niederösterreich für rund 60 % der Wertschöpfung im touristischen Bereich verantwortlich. Mit der unmittelbaren Nähe zur Bundeshauptstadt Wien ergibt sich dadurch für das Weinviertel ein enormes Potenzial. Die Weinviertel Tourismus GmbH möchte sich einerseits stärker am Wiener Markt positionieren und gleichzeitig identitätsstiftendes Innenmarketing für das Weinviertel machen, indem sich das Weinviertel gemeinsam in Wien präsentiert.

Das Projekt wird als nationales Kooperationsprojekt in 4 LEADER Regionen des Weinviertels (Weinviertel-Manhartsberg, Weinviertel Ost, Weinviertel Donauraum und Marchfeld) eingereicht.

Ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit sollen im Rahmen der Projektumsetzung im Fokus stehen.

Mehr Infos

Förderstelle: Ecoplus
Umsetzungsjahr: 2022-23
Kategorie: Stärkung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit
Förderschwerpunkt: Die Region ist als ‚Ausflugs- und Genussregion‘ etabliert und es gibt attraktive Ausflugs- und Gesamtpackages der Region

Die Marktgemeinde Zellerndorf wird in den nächsten Jahren einen starken demografischen Wandel durchlaufen, der zu einer wesentlichen Erhöhung der Anzahl älterer Menschen führt. Der Anteil der Menschen im Alter von 60 Jahren und darüber (2020, 31 %) ist in der Gemeinde Zellerndorf um 2 % höher als im Durchschnitt in der LEADER Region WM und sogar um 4 % höher als im Land NÖ. Als eine Reaktion auf diese unwiderlegbare Entwicklung plant die Markgemeinde Zellerndorf gemeinsam mit der Pfarre und der Dorferneuerung Zellerndorf ein Entwicklungskonzept Zellerndorf 2050 zu erstellen.

Mehr Infos

Förderstelle: Ecoplus
Umsetzungsjahr: 2022-24
Kategorie: Gemeinwohl, Strukturen und Funktionen
Förderschwerpunkt: Die Region ist als Wohn- und Wohlfühlregion etabliert und die Zuwanderung ist forciert

In der KG Zemling der Marktgemeinde Hohenwarth-Mühlbach a.M. fehlen Treffpunkte und Bewegungsangebote für Familien mit Kindern, Jugendliche und Erwachsene aber auch für Wanderer:innen und Radfahrer:innen. Im Rahmen des geplanten LEADER Projektes werden der veraltete Fußball- und der Volleyballplatz sowie das angrenzende Dorfhaus in Kooperation der Marktgemeinde Hohenwarth – Mühlbach a. M. mit dem DEV Zemling umgestaltet, sodass nun der gewünschte und neu gestaltete Bewegungs- und Begegnungsraum entsteht.

Mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr: 2022-23
Kategorie: Gemeinwohl, Strukturen und Funktionen
Förderschwerpunkt: Es gibt mehr generations-übergreifende Angebote und Begegnungsräume

Die bewährte Kooperation in Sachen Leerstand zwischen Themenbörse Abschlussarbeiten und TU Wien wird auch in diesem Semester fortgesetzt: diesmal ersucht die Stadtgemeinde Pulkau um einen architektonischen Nutzungsblick auf einen ehemaligen Gasthof und das Rathaus.

Das erste Zusammentreffen mit Gemeindevertreter*innen der Stadt Pulkau, Architekturstudierenden der Technischen Universität Wien und Lehrveranstaltungsleiter Bob Martens sowie Oliver Tschuppik war am 14. Oktober 2022. Ziel des Treffens: Einfangen der Atmosphäre vor Ort und ausführliche Hintergrundinfos zu den beiden im Fokus stehenden Leerständen in Pulkau.

Ausgangslage – Was im Fokus der Nutzungsüberlegungen und Planungen stehen wird

Die niederösterreichische Stadtgemeinde Pulkau im nördlichen Weinviertel hat cirka 1500 Einwohner*innen und ist topographisch markant, weil das Zentrum quasi in Kessellage liegt.

Früher wurde auf der Durchreise von Wien nach Prag des Öfteren ein Halt in Pulkau eingelegt, weshalb eine Vielzahl an Gasthöfen in Pulkau entstand. Verändertes Mobilitätsverhalten hat unter anderem zu vermehrtem Leerstand in der Stadtgemeinde Pulkau geführt.

Im Rahmen des Entwerfenprogramms (Lehrveranstaltung Entwerfen, Wintersemester 2022/23) wird eines dieser betroffenen Objekte, der ehemalige “Rieck Gasthof”, im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Das Grundstück ist rund 3.500 mgroß, mehrere monumentale Kastanienbäume prägen den rückwärtigen Bereich. Bei den verschiedenartigen Bestandsgebäuden spielt der Denkmalschutz eine nicht unmaßgebliche Rolle. Die Substanzerhaltung wird dennoch im Einzelfall zu überlegen sein. Des Weiteren wird zu Beginn der Übung das nicht allzu weit entfernte Rathaus in die Entwurfsaktivitäten einbezogen.

Themenbörse bietet NÖ Gemeinden mit Leerstand Lösungen an

Von Leerstand betroffene NÖ Gemeinden können sich gerne an die Themenbörse wenden, wenn sie Nutzungsideen mit architektonischen Lösungsvorschlägen für ihre leerstehenden Gebäude haben möchten. Was wir dafür benötigen: Beschreibung des Leerstands, Lagepläne, Fotos und ein engagiertes Team vor Ort, das die Architekturstudierenden unterstützt und wohlwollendes Interesse an den Ergebnissen hat. Obwohl deren Finanzierung ein wesentlicher Punkt bei der zukünftigen Umsetzung spielt, motiviert die Bekenntnis zur Realisierung der Ideen doch sehr und gibt den angehenden Architektinnen und Architekten wertvolles Feedback für ihre zukünftige Ausübung ihres Berufs.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Themenbörsenmanagement.

Die Kooperation mit den Student:innen und die Erhebung der Leerstände in der Region erfolgt aufgrund der langfristigen Kooperation mit der LEADER Region Weinviertel – Manhartsberg!

TeilnehmerInnen des LEADER Strategie-Abschlussworkshops

Die Stadtgemeinde Pulkau besitzt im Ortszentrum von Pulkau ein leerstehendes Kindergartengebäude mit dementsprechenden Gartenanlagen. Dieses Haus soll nun zu einer Begegnungsstätte für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger werden und gleichzeitig werden auch die ‚Vater – Mutter – Kind Treffen‘ in diesem Haus stattfinden. Die große Gartenanlage dient der Ruhe, Entspannung, des „Gartelns“ und ein eigener Motorikpark der Fitness.

Im Rahmen dieses Projektes wird:

  • ein generationsübergreifender Begegnungsraum im ehemaligen und derzeit leerstehenden Kindergartengebäude inklusive Gartennutzung etabliert
  • Angebot für MitbürgerInnen unterschiedlichen Alters (z.B. gemeinsamer Mittagstisch für SeniorInnen, Vater-Mutter-Kind Treffen) geschafft
  • ein eigener kleiner Motorikpark zur Verfügung gestellt.

mehr Infos

Förderstelle: LF3
Umsetzungsjahr:
 2021
Kategorie: 
Lebensqualität
Förderschwerpunkt: 
Wertschöpfung